Fussball-Herren  

   

Nächste Termine Herren  

Dienstag, 21.11.17 19:30 Uhr

1. Mannschaft Training

Dienstag, 21.11.17 19:30 Uhr

2. Mannschaft Training

Mittwoch, 22.11.17 19:30 Uhr

Altherren Training

Donnerstag, 23.11.17 19:30 Uhr

2. Mannschaft Training

Donnerstag, 23.11.17 19:30 Uhr

1. Mannschaft Training

   

Wir sind auf Facebook  

   

Beim Aufeinandertreffen des Tabellenfünften aus Werl-Aspe gegen das Schlusslicht aus Wüsten sollte Petrus für optimale äußere Bedingungen sorgen.
Die Vorzeichen sind klar, der Gastgeber klar favorisiert.

 

Die Mannschaft vom Trainergespann Ruge/Schlautkötter kann auf einen 14 Mann starken Kader zurückgreifen (Rehder, Vezzon, Dewitz, M. und T. Sturhan fehlen). Die Marschroute ist klar, alles außer drei Punkte wäre eine Enttäuschung.

Bereits in der dritten Minute muss der Gast zum ersten Mal wechseln, für den verletzten Reissmann (Adduktoren) kommt Wallbaum in die Partie.
Das Spiel der Hausherren ist von Anfang an druckvoll, aber Abschlüsse von Plail, Bergheim, Gieselmann, Lindheim und Schlautkötter noch zu ungenau. So soll es bis zur 20. Minute dauern, bis das erlösende 1:0 fällt. Eine Freistoßflanke von Plail (halblinke Position) kann nicht verteidigt werden, Filies zögert beim Herauslaufen, Schlautkötter bedankt sich und nickt aus vier Metern zum 1:0 ein. In der 21. Minute hat Schlautkötter das 2:0 auf dem Fuß. Ein flüssig vorgetragener Angriff über die linke Seite, der agile Rausch spielt auf Schlautkötter, der nach Doppelpass mit Lindheim in den Sechszehner marschieren kann und diese Chance leichtfertig vergibt.
Kurz darauf ist für den Kapitän die Partie zu Ende (28.). Nach einem Kopfballduell im Mittelfeld kommt er falsch auf dem lädierten Sprunggelenk auf und verlässt verletzungsbedingt den Platz, Ruge kommt dafür in die Partie.

In der Folgezeit ist Aspe überlegen, aber beste Möglichkeiten führen nicht zum Torerfolg (Ruge, Ullmann, Bergheim, Plail, Gieselmann, Lindheim, Rausch vergeben). Bereits zur Pause wäre eine deutliche Führung verdient gewesen. So ist es Gieselmann, der in der 68. Minute mit einem trockenen Abschluss aus zwölf Metern erfolgreich ist, mustergültig über rechts frei gespielt. In der 73. trifft Ruge aus dem Gewühl im Strafraum, 3:0. Erneut ein Angriff über die rechte Seite führt zum 4:0. Die Hereingabe von Krack (für Ruge in der Partie) kann von Bergheim verwertetwerden (75.). Das 5:0, erneut über die rechte Angriffsseite vorbereitet, fällt aus dem Gewühl heraus. Der aufgerückte Haugk kann den Gästekeeper entscheidend stören, so dass dieser den Ball ins eigene Tor befördert. (80.).
Ein Angriff über die linke Seite führt zum Strafstoß. Bergheim spielt auf Krack, dieser steckt auf Plail durch, Plail kann vom Verteidiger nur mit Halten und Zerren am Trikot gehalten werden, Konsequenz: Gelb-Rot für Wüsten, Elfmeter Aspe. Da Knuth Stickdorn, etatmäßig Torwart, im Abschlusstraining das Ausschießen gewonnen hatte, darf dieser zum Strafstoß antreten. Stickdorn verwandelt sicher in die linke untere Ecke. 6:0.
Den Schlusspunkt darf Dennis Haugk setzen. Erneut hat er sich mit nach vorne geschlichen, von der rechten Seite im Sechszehner angespielt, sein Abschluss findet den Weg ins Tor. 7:0. Für Schlautkötter steht nach dem Match fest: „Ein nie gefährdeter Sieg der Hausherren gegen den SV Wüsten II. Von Anfang an überlegen, dem Gegner keine Möglichkeiten zur Entfaltung gelassen." Als „Manko" bezeichnet er die „mangelnde Chancenverwertung."

Marc Reissmann stellt nüchtern fest: „Klare Sache im Derby. Wir hatten über die gesamten 90 Minuten keine Torchance. Aspe war uns in allen Belangen überlegen", geht dieser Sieg nach seiner Einschätzung folglich völlig in Ordnung.

Fazit: Sicherlich hat der SV Werl-Aspe II in diesem Aufsteigerduell auch vom frühen Reissmann-Ausscheiden profitiert. Dennoch spielen die Hausherren einen flotten Ball und bestechen insbesondere in der Schlussphase mit einer hohen Abschlussqualität. So macht der Fußball doch große Freude. Der Sieg geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Tore:
1:0 Christoph Schlautkötter (21. Min.)
2:0 Tobias Gieselmann (68. Min.)
3:0 Alexander Ruge (73. Min.)
4:0 Dennis Haugk (75. Min.)
5:0 Sascha Fillies per Eigentor (80. Min.)
6:0 Knuth Stickdorn per Elfmeter (85. Min.)
7:0 Dennis Haugk (89. Min.)

(Quelle: Lippe-Kick)

   

Schnellzugriff  

1. Mannschaft
Spielplan || Tabelle || Pokal

2. Mannschaft 
Spielplan
 || Tabelle

B-Jugend
Spielplan || Tabelle || Pokal

C-Jugend
Spielplan || Tabelle || Pokal

D-Jugend
Spielplan || Tabelle || Pokal

E-Jugend
Spielplan || Tabelle || Pokal

F-Jugend
Spielplan

   

Galerie Zufallsbild  

   

Sponsoren  

   

Partner  

   

Heute 62 Gestern 100 Woche 62 Monat 1580 Insgesamt 7350

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions